CV (In Kürze)


Name: Magnus Londen, Reiseschilderer und Journalist
Geb. Dez. 20, 1968, Helsinki.

Bücher:

-''Till världens ände. Resor i Sibirien'' (1997, 1998 und 2005). Erschienen auf Schwedisch und Finnisch. Titel auf Deutsch: "Bis ans Ende der Welt. Reisen in Sibirien''.

-''Charter! Ett reportage om resan till solen'' (1999, auf Finnisch 2000). Foto: Nico Backström. Prämiert von der Stiftung ”Svenska Litteratursällskapet'' (Die Schwedische Gesellschaft für Literatur). Titel auf Deutsch: ”Charter! Eine Reportage über die Reise nach der Sonne''.

-''St. Petersburg. Die Metropole um die Ecke'' (2003). Erschienen auf Finnisch und Schwedisch. Eine Reise-Handbuch in Form einer Reportage. Gemeinsam geschrieben mit den Journalisten Anders Mård und Milena Parland. Es wurde für den Finlandiapreis in Fachliteratur nominiert und zum Reisebuch des Jahres in Finnland gewählt.

Übrige Arbeitstätigkeit (In Kürze)

- Kolumnist der Tageszeitung Hufvudstadsbladet.

- Regelmässiger Mitarbeiter bei mehreren führenden finnischen, finnisch-Schwedischen und schwedischen Zeitungen sowie Magazinen (Reportagen, Interviews, usw.).

- Verantwortlicher Redakteur für die Kulturbeilage der Tageszeitung Hufvudstadsbladet. Diese Beilage erschien während 2000 aus Anlass dass Helsinki EU Kulturstadt damals war.

- Einer der Initiatoren und Mitarbeitern der in St. Petersburg wirksamen Text- und Reportagebüro "Nevapress''. Korrespondent in dieser Stadt im Herbst 1999.

- Durchführer  mehrerer Kurse für kreatives Schreiben bei verschiedenen finnischen Universitäten  seit 1997.

- Ist im Jahre 2006 vom Journalistenverband in Finnland zum "Freelancejournalist des Jahres" ernannt worden.

Ausbildung:

-Helsinki Hochschule für Journalismus (Svenska Social- och kommunalhögskolan vid Helsingfors universitet), pol.kand. grad 1997.